Kirchweg 2 . I - 39010 Hafling bei Meran Südtirol
F +39 0473 279530 . info@mesnerwirt.it
. MwSt-Nr. IT00858260219

Manuel Pircher, 07.10.2020

‚MEIN Traumjob !‘

PRECIOUS PEOPLE: Die beste Zutat in den Mesnerwirt-Gerichten? Leidenschaft!
Wir haben Sous-Chef Manuel zum Kurz-Interview aus der Küche gelockt! :-)


„Hauptberuflich Essen geht leider nicht, ansonsten wäre ich
vermutlich Genießer geworden :-)“


27 Jahre jung ist der Sous Chef der Mesnerwirt Küche, bringt aber schon reichlich Erfahrung und noch mehr Leidenschaft mit ins Team. „Mir wurde das Kochen irgendwie in die Wiege gelegt. Ich habe schon im Kindergarten am liebsten in der Puppenküche gespielt und allen imaginär ordentlich aufgekocht.” Wenn ihn damals jemand gefragt hat, was er denn mal werden wolle, war die Antwort immer eindeutig. „Da bestand nie ein Zweifel”, grinst Manuel.  


Worin besteht deine Tätigkeit als Sous-Chef ?  


Manuel: Ich bin zuständig für alle Vorspeisen, vom italienischen Pasticcio bis zum traditionellen Rohnenknödel und kümmere mich um die Beilagen zu den Hauptgerichten. Außerdem vertrete ich den Chefkoch in allen Belangen, wo und wann immer nötig.  


Das ist ganz schön viel Verantwortung!   


Nun, es herrscht hier ein echt guter Teamgeist. Wir arbeiten hier ganz stark zusammen, da spürt man den Druck nicht so, sondern fühlt sich eher gestärkt vom Zusammenhalt. Das ist auch der Grund, wieso ich schon seit 8 Jahren hier arbeite. Das Küchenteam – nein, das GESAMTE Team - ist einfach super! Es ist alles sehr familiär und gleichzeitig sehr professionell. Ein ganz besonderes Arbeitsklima! 


Wie abwechslungsreich ist deine Arbeit?  


Sehr! Wenn wir die Speisekarte unseres Restaurants Mesnerwirt neu erstellen, darf ich mich dann schon stark einbringen. Ich mag es, neue Dinge auszuprobieren! Die bewegen sich natürlich immer im Rahmen unserer Mesnerwirt-Philosophie – wir kochen ja regional und saisonal und präsentieren die Gerichte immer frisch und geschmackvoll – aber wir dürfen trotzdem sehr kreativ an die Sache ran gehen. Außerdem bieten wir regelmäßig unsere speziellen Themenabende - die machen schon immer Spaß, auch weil die Gäste diese sehr schätzen und das Feedback besonders positiv ist. 


Gelangt das Feedback bis in die Küche? 


Ja, Gott sei Dank, denn davon leben wir ja im Grunde – dass es den Gästen auch wirklich nicht nur schmeckt, sondern sie überrascht und im besten Falle ihre Erwartungen übertrifft. Das ist unser größter Ansporn! Und unsere Mitarbeiter im Service leiten das Feedback der Gäste immer gerne weiter, wohl, weil sie sich über die vielen netten Rückmeldungen selber so freuen.  


Was loben die Gäste denn ganz besonders? 


Sie sagen, dass man die Frische der Zutaten einfach schmeckt und dass wir so kochen, dass der Charakter jeder Zutat wunderbar erhalten bleibt und zur Geltung kommt. Im Mesnerwirt isst man frisch, leicht und vielseitig! Wir bieten eine kreative Küche auf hohem Niveau und achten sehr darauf, WIE die Speisen präsentiert werden. Obwohl der Ausdruck „das Auge isst mit” abgedroschen ist , nehmen wir die optische Präsentation sehr ernst, aber das soll ja beim Essen erst der Auftakt sein! Was am Ende zählt, ist der Geschmack. Und diesen unterstreicht die passende Weinbegleitung. Küche und Sommeliers arbeiten hier stark zusammen – schließlich is(s)t man ja in Südtirol.  


Würdest du sagen, dass du deinen Traumjob gefunden hast? 

Ja, daran besteht kein Zweifel. Hauptberuflich Essen geht ja nicht, ansonsten wäre ich vermutlich Genießer geworden. :-) Ich sage ja immer: Ein guter Koch muss auch gerne essen! Insofern – ja, ich liebe meinen Beruf und bin hier DEFINTIV am richtigen Ort!


Zur Storyübersicht
Die großzügigen Zimmer, der entspannende Wellnessbereich, das leckere Essen und nicht zuletzt das zuvorkommende Team des familiär geführten Hauses, machen es zu meinem Urlaubsparadies.
- Stefanie (46-50) auf HolidayCheck